Schulsozialarbeit

Mag. phil. Daniela Haßler (Erziehungswissenschaftlerin, Lebens- und Sozialberaterin)

Tage in der Schule: Mittwoch, Freitag (flexible Termine nach telefonischer Vereinbarung)

Kontaktdaten:

☎ 0664/140 91 24

d.hassler@weiz-sozial.net


Schulsozialarbeit – ein Leuchtturm in den Gewässern der Schule

Schulsozialarbeit bedeutet Ansprech- und Vertrauensperson für die Kinder und Jugendlichen zu sein, zu jeglichen Themen ihres herausfordernden Lebens, in guten wie in stürmischen Zeiten. Unsere Schülerinnen und Schüler haben eine neutrale Stelle, wo sie sich mit all ihren Ängsten, Konflikten, Sorgen und Entscheidungsschwierigkeiten hinwenden können. Hilfe anzunehmen ist ein bedeutsamer Schritt zur positiven Veränderung in allen Lebenslagen. Mit Schulsozialarbeit bekommen Kinder an einem wesentlichen Ort ihres Lebens Unterstützung, weil Lernen und gute Entwicklung nur dann möglich sind, wenn der „Kopf und das Herz frei sind“.

Eltern haben ebenfalls die Möglichkeit um Rat zu fragen oder um Unterstützung zu bitten, auch außerhalb der Schule.

Schulsozialarbeit ist einem Leuchtturm gleich:

Während der Reise durch die Kindheit gibt es immer wieder mal stürmische Zeiten. Schulsozialarbeit kann den Weg leuchten und Sicherheit und Halt geben.



Aktuell: Newsletter - Respektvoller Umgang

Gesundheit-Frühlingsputz

Newsletter - Arbeitshaltung


Beratungseinrichtungen


Funktion Name Kontakt
Rat auf Draht Link-Homepage oder Telefon: 147
Schulpsychologische Beratungsstelle Homepage-Schulpsychologie
Bildungsberaterin Anita Milla, BEd 03118/5180
Jugendcoaching Chance B Stefan Rindler stefan.rindler@chanceb.at
Schulärztin Dr. Renate Puntigam 03118/20032



Angebote, Kurse, etc.


Help4You: Hier finden Sie den Folder und nachstehend weiterführende Informationen.

Informationen und Tipps für Eltern bezüglich (Cyber)-Mobbing.

Projekt "HELP4YOU": Einmaliges Kooperationsprojekt der Bildungsdirektion Steiermark, der Arbeiterkammer Steiermark, des Unterstützungsvereins Schulpsychologie Steiermark und des Berufsverbandes Österreichischer Psychologinnen und Psychologen (BÖP).

Auf der Homepage Schüler für Schüler finden Sie die Aufklärungskampagne „Diabetes in der Schule“.

Auf der Homepage des vorsorgemedizinischen Instituts SIPCAN finden Sie Info-Broschüren mit Therapieangeboten für übergewichtige Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Seitens der Bildungsdirektion/Schulpsychologie gibt es folgendes Infoblatt: Corona - Schulpsychologische Maßnahmen gegen Ängste und Sorgen.

Angst vor Corona - Psychologische Hinweise

Erreichbarkeit Abteilung Schulpsychologie und Schulärztlicher Dienst: Link-Schulpsychologie



Bildquellen: https://pixabay.com